Marx-Engels-Stiftung  

Home

Termine

Interview
45 Jahre MES

Frühere Veranstaltungen

Mediathek

Mitglieder stellen sich vor

Projekt Klassenanalyse

Beiträge

Debatte

Satzung

Kontakt/Impressum

Datenschutz

Links

Marxistische Blätter

jungeWelt

UZ

Sitemap
 

Kommende Termine:

  1. Di, 26.02., Hamburg, HAW, Alexander Str. 1, 19:00 Uhr

    Der dialektische und historische Materialismus in Lateinamerika

    Veranstaltung des Hamburger Gesprächskreis Dialektik & Materialismus in Zusammenarbeit mit der Marx Engels-Stiftung
    Referent: Dr. Julio Roldan
    Beispiel Peru, Konzept von J.C. Mariátegui
    Anmeldung über unsereweltclub@gmail.com Unkostenbeitrag: 10 Euro, ermäßigt 6 Euro
  2. Sa, 23.03., Hamburg, HAW, Alexander Str. 1, 11.00-17.00 Uhr

    Psychologischer Materialismus – Kritische Psychologie – Politische Anwendung

    Veranstaltung des Hamburger Gesprächskreis Dialektik & Materialismus in Zusammenarbeit mit der Marx Engels-Stiftung
    Referenten: Jan. Steffens, Dr. M. Zander, Dr. Harald Werner
    Geschichte-Grundlegungen-Unterschiede heute: Von Wygotski/A. N. Leontjew über K. Holzkamp – W. Jantzen zum Bildungskonzept in der Partei Die Linke
    Anmeldung über unsereweltclub@gmail.com Unkostenbeitrag: 10 Euro, ermäßigt 6 Euro
  3. Sa 30.03. Wuppertal, MEZ, Gathe 55, 19.00 Uhr

    "Ein Durakkord kommt mir wie Übermut vor"

    Ein politischer Liederabend mit Krysztof Daletski & Tochter
    Es scheint, als wäre mit dem Tod Franz Josef Degenhardts im Jahr 2011 die Zeit des politischen Liedes fast vorbei. Zumindest ist es aus der öffentlichen Wahrnehmung verschwunden. Einer, der die Tradition weiter pflegt, ist Krysztof Daletski. Er meint „Seit Väterchen Franz von uns gegangen ist, kann ich nicht mehr sagen: ‚Lass das mal andere machen‘.“ Und so verfasst er Lieder gegen die zunehmende Militarisierung, medialen Feindbildaufbau, oder die marktradikale Ideologie, die sich selbst „unideologisch“ nennt. Am Samstag, den 30. März, kommt er mit seiner Tochter nach Wuppertal und sie singen eigene Lieder: nur mit der Gitarre begleitet, mal direkt, mal pathetisch, mal satirisch.
  4. Sa 30.03. Hof / Saale, Hotel Strauß, Bismarckstr. 31, 10.00-14.00 Uhr

    „Frauen in Bewegung“ - Wegbereiterinnen der Frauenbewegung rund um das Jahr 1919 / Hommage an Rosa Luxemburg

    Matinee in Kooperation mit der VVN-BdA
    Prof. Dr. Gisela Notz beschäftigt sich mit dem Kampf sozialistischer Frauen: „Geächtet und verfolgt“.
    Eva Petermann, Vorsitzende der VVN-BdA Hof-Wunsiedel, spricht über „Rosa Opitz und ihre Schwestern in Hof und München vor und nach 1919“.
    Simone Barrientos, MdB, gestaltet abschließend eine „Hommage an Rosa Luxemburg“.
    Dem Gedenken an die herausragende marxistische Vorkämpferin, die vor 100 Jahren in Berlin ermordet wurde, ist diese Veranstaltung gewidmet.
  5. So 31.03. Stuttgart, Clara-Zetkin-Haus (Waldheim Sillenbuch), Gorch-Fock-Str. 26, 11.00–16.00 Uhr

    Friedrich Engels‘ „Anteil der Arbeit an der Menschwerdung des Affen“ – ein dialektisch- materialistisches Evolutionskonzept

    Seminar mit dem Arbeitswissenschaftler Dr. Elmar Witzgall, Kulmbach
    Arbeit spielt im marxistisch begründeten historischen Materialismus eine zentrale Rolle. Friedrich Engels machte in seiner Schrift "Anteil der Arbeit an der Menschwerdung des Affen" deutlich, dass diese Rolle nicht zufällig, sondern mit der Entwicklung des Menschen und der menschlichen Gesellschaft verbunden war. Damit war er der rein naturwissenschaftlichen Evolutionstheorie weit voraus, ja sogar noch der heutigen Ur- und Frühmenschforschung, die immer noch nicht über ein geschlossenes Erklärungsmodell zur Entwicklungsgeschichte des Menschen verfügt.
  6. Sa 06.04. Wuppertal, MEZ, Gathe 55, 10.30-17.30 Uhr

    Einführung in das politische Denken Antonio Gramscis

    Seminar mit Dr. Sabine Kebir, Berlin
    Weiter Informationen: siehe Einladung
  7. Sa, 27.04., Hamburg, HAW, Alexander Str. 1, 11.00-17.00 Uhr

    Materialismus- Klassen- und Geschlechterverhältnisse Traditionen der Frauenbewegung- Arbeiterbewegung- und heutige soziale Bewegungen

    Veranstaltung des Hamburger Gesprächskreis Dialektik & Materialismus in Zusammenarbeit mit der Marx Engels-Stiftung
    Referentin: Dr. Eva Bockenheimer
    Anmeldung über unsereweltclub@gmail.com Unkostenbeitrag: 10 Euro, ermäßigt 6 Euro
  8. Sa, 18.05., Hamburg, HAW, Alexander Str. 1, 11.00-17.00 Uhr

    Die Kapitalisten des 21.Jahrhunderts

    Veranstaltung des Hamburger Gesprächskreis Dialektik & Materialismus in Zusammenarbeit mit der Marx Engels-Stiftung
    Referent: Dr. Werner Rügemer
    Anmeldung über unsereweltclub@gmail.com Unkostenbeitrag: 10 Euro, ermäßigt 6 Euro
  9. Sa, 29.06., Hamburg, HAW, Alexander Str. 1, 11.00-17.00 Uhr

    Völker-Recht legitimiert Kriegs-Recht

    Veranstaltung des Hamburger Gesprächskreis Dialektik & Materialismus in Zusammenarbeit mit der Marx Engels-Stiftung
    Referenten: Prof. Norman Paech, Prof. Lothar Brock
    Veränderungen der Rolle der Gewalt in unserer Geschichtsepoche
    Anmeldung über unsereweltclub@gmail.com Unkostenbeitrag: 10 Euro, ermäßigt 6 Euro

nach oben