Marx-Engels-Stiftung  

Home

Termine

Interview
45 Jahre MES

Frühere Veranstaltungen

Mediathek

Projekt Klassenanalyse

Beiträge

Debatte

Satzung

Kontakt/Impressum

Links

Marxistische Blätter

jungeWelt

UZ

Sitemap
 

Kommende Termine:

  1. Sa, 16.09. Berlin, Ladengalerie der „jungen Welt“, Torstr. 6, 11-17 Uhr

    500 Jahre Reformation

    Mit Prof. Dr. Götz Dieckmann (zu „Luther und Lenin“), Gerd Wendelborn u.a.
  2. Sa, 23.09.·Stuttgart, Clara-Zetkin-Haus, Gorch-Fock-Str. 26, 10.00-17.30 Uhr (Einlass: 9.30 Uhr)

    Die VR China auf dem Weg ins 21. Jahrhundert

    Mit Su Ping, Prof. Eike Kopf, Prof. Edgar Müller, Sebastian Carlens und Georges Hallermayer.
    Nähere Informationen » hier.
  3. Sa, 14.10. Berlin-Lichtenberg, „Undine“, Hagenstr. 57, 11-17 Uhr

    Ist die antifaschistische Volksfrontpolitik gescheitert?

    Beiträge von Prof. Dr. Heinz Karl, Hermann Kopp u.a.
  4. Sa, 28.10. Essen

    „Hype oder Quantensprung? Zum Charakter der ‚Vierten Industriellen Revolution‘“

  5. So, 05.11.·München, Seidl-Villa, Nikolaiplatz 1B, 11–14 Uhr

    Oskar Maria Graf und seine Münchner Freunde

    Eine Matinee zu Ehren des großen antifaschistischen Schriftstellers (22.07.1894 Berg - 28.06.1967 New York).
    In Zusammenarbeit mit der Oskar-Maria-Graf-Gesellschaft.
    Unterstützt vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München


    Während er das „offizielle“ München „geradezu schon hasste“, mühte Oskar Maria Graf sich unmittelbar nach 1945 um die Kontakte zu den Olschewkis, zu Lina Haag und anderen Opfern der ‚Bewegung‘, die von München ausging. Was war das für ein Dichter, der in München begann, hier große Geschichte erlebte und beschrieb, und ohne Gegenliebe blieb? Seine Asche holte man 1968 auf den Prominentenfriedhof und heuer, 50 Jahre nach seinem Tod, feiert man ihn als Hausheiligen im noblen Literaturhaus.
    • Dr. Ulrich Dittmann, langjähriger Vorsitzender der OMG-Gesellschaft, wird Graf anhand seines zum Teil unveröffentlichten Briefwechsels mit einer Reihe von Persönlichkeiten vorstellen.
    • Karl-Heinz Hummel („Gelati“) liest aus diesem Briefwechsel und aus Werken Grafs.
    • Josef Brustmann, der auch Gedichte Grafs vertont hat, ergänzt unser Programm musikalisch.
    • Schließlich zeigen wir den Dokumentarfilm „Oskar Maria Graf – Dahoam in Amerika“
  6. Sa, 11.11. Wuppertal, Marx-Engels-Zentrum, Gathe 55, 11-16 Uhr

    ZEUS

    Seminar mit Dr. Wolf-Dieter Gudopp-v.Behm, Frankfurt/M.
    Einladungstext
  7. Sa, 18.11. Wuppertal, Marx-Engels-Zentrum, Gathe 55, 13-17:30 Uhr

    Materialistische Philosophie und Wissenschaft im antiken Indien

    Seminar mit Eva Niemeyer
    Die Referentin stellt die Entwicklung der indischen Ideengeschichte in ihren Ursprüngen und Zusammenhängen vor. Sie stellt dabei die orthodoxe Klassifizierung in Frage und betrachtet und reinterpretiert Veda und Vedanta sowie den Buddhismus in seinen unterschiedlichen Strömungen aus dialektisch-materialistischer Perspektive. Dabei stützt sie sich vor allem auf die Schriften des indischen Philosophen Debiprasad Chattopadhyaya.
  8. Sa, 09.12. Berlin, MEZ, Spielhagenstr. 13, 11-16 Uhr

    Die Oktoberrevolution und ihre Folgen

    Seminar in Kooperation mit dem Marx-Engels-Zentrum Berlin
    • Dr. Gert Meyer (Marburg), Politikwissenschaftler und Historiker: Das russische Revolutionsjahr
    • Beate Landefeld (Essen), Literaturwissenschaftlerin und Publizistin: Die Zukunft der Revolution
    • Andreas Wehr (Berlin), Jurist und Autor: Was die Revolutionäre wollten und was sie erreichten
  9. Sa, 27.01.2018, Wuppertal

    Jahresmitgliederversammlung der MES

    Sie soll zugleich unser festlicher Auftakt zum Marx-Jahr 2018 (200. Geburtstag von Karl Marx: *5. Mai 1818) werden. Wir verbinden sie deshalb mit einem Nachmittagsprogramm, zu dem ein Vortrag von Prof. Georg Fülberth und eine musikalisch-literarische Revue des Weber-Herzog-Musiktheaters gehören werden.

nach oben