Logo Marx-engels-StiftungMarx-Engels-Stiftung e.V. · Gathe 55 · 42107 Wuppertal · Tel: +49 202 456504 · marx-engels-stiftung@t-online.de

Veranstaltungen

Als iCal-Datei herunterladen

Friedrich Engels (1820-2020). Aktualität eines Revolutionärs

Samstag, 7. November 2020, 10:00 - 17:30
online

In Kooperation mit der Heinz-Jung-Stiftung (Zeitschrift „Z“) und der Rosa-Luxemburg-Stiftung NRW.

Die Konferenz wird eröffnet mit einem Vortrag von Prof. Frank Deppe, Marburg:
Engels und die Linke – Geschichte und Gegenwart

Nach der Mittagspause folgen zwei ca. 2-stündige „Panels“.
- Engelsʼ Subjekt der Geschichte: Arbeiterklasse und Lohnabhängige heute
Mit Achim Bigus (Osnabrück) und Nihat Öztürk (Düsseldorf) haben wir dafür zwei bekannte linke Betriebsräte bzw. Gewerkschafter, mit Prof. Nicole Mayer-Ahuja (Göttingen) und Prof. Klaus Dörre (Jena) zwei marxistische Soziolog*innen gewinnen können. Der Moderator, John Lütten, ist Mitglied der Z-Redaktion.

- Utopie und Wissenschaft: Sozialistische Perspektive heute.
Klassenfrage – Naturverhältnis – Geschlechterverhältnis

Mit der Philosophin Eva Bockenheimer, die u.a. in Köln den „Club Dialektik“ leitet, Ellen Brombacher (Berlin), Mitglied des Sprecherrats der Kommunistischen Plattform in der Partei, sowie den Sozialwissenschaftlern Ingar Solty (Berlin) der seit einiger Zeit bei der RLS als Referent für Frieden- und Sicherheitspolitik arbeitet, und Prof. Marcel van der Linden (Amsterdam). Moderator für dieses Panel wird Arnold Schölzel sein, Vorstandsmitglied der Marx-Engels-Stiftung und langjähriger Chefredakteur der Tageszeitung „junge Welt“.

Bei beiden Panels wird auch das Publikum zu Wort kommen.
Eintritt frei!
Flyer zu den beiden Veranstaltungen als PDF
Links:

  • Ein Mitschnitt der Veranstaltung auf Facebook
  • Berichte über die Veranstaltung in der Jungen Welt und der UZ.